Außerdem von Marvin Chlada: die Coproduktion mit Boris Kerenski "Hast du das gehört?"

 


"Goethe war gut..."
Rudi Carrell

Marvin Chlada

Goethe around the clock


Überall Goethe
An jeder Ecke und jedem Ort
Ob in Weimar
Frankfurt oder Pempelfort


Sei's als Dichter oder Denker
Freimaurer und Weltenlenker
Mal als Forscher oder Lehrer
In jedem Kaff hat er Verehrer


Hier wohnte Goethe
Lautet die Inschrift am Cottahaus
Am 7. September 1797 zog er ein
Und am 16. wieder aus


Goethe als Fremdenführer
Goethe als Humanist
Goethe als Moslem und Antichrist


Goethe und Schiller
Goethe und die Frauen
Goethe im Kino
Das eiskalte Grauen


Goethe für Kinder
Als Spielzeugfigur
Überall Goethe
Goethe rund um die Uhr

 


Marvin Chlada

Allerhand


Kühle, warme, leichte, schwere
Dünne, lange, volle, leere
Hohe, flache, große, kleine
Echte, falsche, manchmal keine


Verpackte, nackte und bequeme
Feste, sanfte, angenehme
Rote, schwarze, gelbe, bleiche
Alte, junge, harte, weiche
Stumpfe, spitze, runde, pralle
Und das sind noch lang' nicht alle

 


Marvin Chlada (Silvester 1997)

Heldensterben

 

Allen Ginsberg
Anfang April


W. S. Burroughs
Im August


Kathy Acker
Ende November


Und im TV-Jahresrückblick
Lady Di und Mutter Teresa
Um davon abzulenken

 



Marvin Chlada (Zum Schillerjahr 2005)

Friedrich Schiller Supermann


Schiller war ein Kerl
Ein echter
Kein Kastrat und Kostverächter


Ein Spieler war er und ästhetisch
Sprach Latein und fließend Schwäbisch


Er schätzte die Frauen
Besonders ihre Brüste


Die Halbkugeln einer bessern Welt
Die er knetete und küsste


Begierig rieb er sich
Zum Zwecke der Ekstase
Faule Äpfel unter die Nase


Er trank Bier und schnupfte Tabak
Und das weiß Gott nicht wenig


Schiller war ein Supermann
Ein wahrer Dichterkönig

 


Marvin Chlada (Esslingen, Herbst 1989)

Ein Stück Himmel

 

Ich gehe in einen Laden
Und frage den Verkäufer:


Haben sie Himmel?
Ein großes Stück davon
Das hätte ich gern


Und er antwortet mir:


Tut mir leid
Himmel ist seit langem alle
Und ich glaube nicht
Dass ich wieder einen
Bekommen werde
Der ist seit Jahren ausverkauft


Ich mache kehrt und gehe
Um woanders nach einem
Kleinen Stück davon
Ausschau zu halten
Irgendwo – second hand

 



Marvin Chlada, geb. 1970 in Esslingen am Neckar, Wortarbeiter und "Underground-Soziologe" (jW). Neben Lyrik, Cut-ups und satirischen Beiträgen hat Chlada zahlreiche Essays zur Rock- und Popkultur verfasst und Werke u. a. von Oscar Wilde, Charles Fourier und der Gruppe "Situationistische Internationale" herausgegeben. Texte von ihm sind mitunter als Hörspiel vertont und ins Englische, Türkische und Chinesische übersetzt worden. Seit Mitte der 1990er Jahre lebt Chlada in Duisburg. Facebookseite: MarvinChlada