www . L y r i k L E B T . de

2017 fand das 3.OFFLYRIKFESTIVAL live analog unter dem Motto "LYRIK LEBT!" statt. Auf dieser Homepage wird seitdem das "FORUM" als POESIESALON.de fortgeführt. Für 2021 plant das G&GN-INSTITUT die virtuelle & analoge Probelesung für eine neue sporadische* Liveliteratur-Lesereihe namens "POESIEPANDEMIE: LYRIK LEBT WEITER!" mit Textperformern aus dem Forum-Autorenpool! Das erste 4er-Autorenteam kann auch für andere Institutionen "jenseits von Düsseldorf" gebucht werden und weitere Teams aus dem Poesiesalon können auf Anfrage unter dem Titel der Lesereihe zusammengestellt werden...

*(sporadisch bedeutet: live analog nur auf Einladung, nicht mehr in Eigenregie)

 

___.___.2021: POESIEPANDEMIE: LYRIK LEBT WEITER !

2017 präsentierte das G&GN-INSTITUT auf dem 3.Offlyrikfestival neun Lyrikperformer im Düsseldorfer Haus der Universität unter dem idealistischen Motto "LYRIK LEBT!". Aus Zeitgründen des strengen Programmablaufes (Harald 'Sack' Ziegler verewigte die exakte Terminierung humorvoll in seinem Song "ZWEI WOCHEN") konnte der im Stadtteil Eller wohnende Organisator Tom de Toys den Event nur moderieren, nicht aber selber performen. Vier Jahre später präsentiert er seine eigenen Gedichte zusammen mit 3 weiteren Kollegen aus dem Autorenpool des Lyrikfestival-Forums POESIESALON.DE dank Einladung einer städtischen Institution 2021 auf einem extravaganten Pilot-Event der Lyrikszene, bei dem AUCH DIE KURZPROSA WEITERLEBT!

 

Die 4 geladenen Autoren zur Auftaktveranstaltung der Reihe sind:

Marvin Chlada, Harald Kappel, Boris Kerenski, und Tom de Toys

 

KURZINFOS ZU DEN 4 AUTOREN:

 

Marvin Chlada (*1970) aus Duisburg. Wortarbeiter und "Underground-Soziologe" (jW). Neben Lyrik, Cut-ups und satirischen Beiträgen hat Chlada zahlreiche Essays zur Rock- und Popkultur verfasst und Werke u.a. von Oscar Wilde, Charles Fourier und der Gruppe "Situationistische Internationale" herausgegeben. Einige Texte wurden als Hörspiel vertont und mehrfach übersetzt. Weitere Infos auf der Autorenseite @ POESIESALON

 

Harald Kappel (*1960) aus Aachen. 2019 Postpoetry-Lyrikpreisträger des Landes NRW. Gern kombiniert Kappel auf Lesungen seine Gedichte mit (Live-)Sound zu Klangbildern. Gedichtbände: "Mondvoll" (2013), "aus den Geistesanstalten" (2020), "Kaminfegerschnee" (Literaturautomat, 2019). Beiträge in Zeitschriften: "WORTSCHAU", "Stereofeder", "KLiteratur", "neolith". Weitere Infos auf der Autorenseite @ POESIESALON

 

Boris Kerenski (*1971) aus Stuttgart. Unterrichtete als Dozent im Literaturhaus Stuttgart, war Redakteur für diverse Print- & Onlinemedien und ist mittlerweile als Gymnasiallehrer tätig. Sein künstlerisches Werk umfasst u.a. Collagen, literarische Texte und von ihm edierte Anthologien wie z.B. das legendäre Kultbuch "KALTLAND BEAT" von 1999, an dessen Neuausgabe er derzeit arbeitet.  Weitere Infos auf der Autorenseite @ POESIESALON

 

Tom de Toys (*1968) aus Jülich. Entwickelte 1989 seine "Direkte Dichtung", gründete 1990 das G&GN-Institut, entdeckte 1994 die "Erweiterte Sachlichkeit" zur Repolitisierung echter Liebeslyrik gegen den Etikettenschwindel, gewann 2000 den 1.NAHBELL-Lyrikpreis und erfand 2001 die Quantenlyrik. Seit 2019 Reaktivierung seiner Musikreform "Das desinteressierte Klavier". Weitere Infos auf der Autorenseite @ LYRIKFESTIVAL.DE



POESIEPANDEMISCHE MINI-LITERATURCLIPS:

:

:

:

[Platzhalter für Tonspur

von KERENSKI]

:

:

:

:

:

:

[Platzhalter für Video

von KERENSKI]

:

:

:

:

:

:

[Platzhalter für Video

von KERENSKI]

:

:

:



TEXTBEISPIELE DER 4 AUTOREN:

Marvin Chlada

Ein Stück Himmel

 

Ich gehe in einen Laden
Und frage den Verkäufer:


Haben sie Himmel?
Ein großes Stück davon
Das hätte ich gern


Und er antwortet mir:


Tut mir leid
Himmel ist seit langem alle
Und ich glaube nicht
Dass ich wieder einen
Bekommen werde
Der ist seit Jahren ausverkauft


Ich mache kehrt und gehe
Um woanders nach einem
Kleinen Stück davon
Ausschau zu halten
Irgendwo – second hand

 


Harald Kappel

Limbisches System

 

im Alltag
ist Massenpanik
eine vollständige Eigenschaft des Möglichen
das Denken wie Metall
kreist um Magen und Darm
Magnete bestimmen die Ausrichtung
die Zukunft wird vernagelt


nach dem Beben
liegen
gefaltete Körper
in der Bucht
schwarz leuchtet der Saum im Tomograph
sein Fleisch hat Ähnlichkeit
mit Wolken


Verschwörungstheorien
rotieren zähflüssig
im Mandelkern
infizieren die Vernunft
Magnete bestimmen die Ausrichtung
das limbische System
eine vollständige Eigenschaft des Möglichen

 



Boris Kerenski

Auszug aus »Tristesse cool serviert«

 

– »H O L L Y W O O D« –


Buchstaben auf einem Hügel ... Passagiere springen auf, quetschen sich in fremde Sitzreihen, beugen sich säuerlich müffelnd über mich.


»It’s so amazing ...«


Bete um ein Luftloch, das den Sensationsauflauf an die Decke knallt.


– Abusus –


Nichtraucherflüge sind Qual und Standard. Zugeständnis an eine gesundheitsbewusste Epoche.


Doch Rettung naht: Polternd fährt der Vogel die stählernen Beine aus.


– Venice Beach –


Bei der Unterkunft handelt es sich um eine Retro-Geschichte. Zu spät geborene Hippies, die dem Original nacheifern: sich täglich zudröhnen und gammeln ...


Underdogs, Verweigerer, Suchende ... – ich sag: Spießer!

 


 

Tom de Toys, 110.E.S.

 

ÜBERTROFFENE

 

deine stimme produziert weltliteratur
unser schweißß widersetzt sich
süßßlich-scharf
der rechtschreibreform und den
pandemischen abstandsregeln
auf unseren körpern wachsen
grammatisch korrekte blumen
das leben diktiert diesen duft im
poesiefreien zwischenraum wir
übertreffen unsere eigenen fan-
tasien über das andere geschlecht

 


© POESIESALON.DE / Alle Rechte für die Texte liegen bei den Autoren!




NEWS @ Facebook & AUDIOSPUREN @ SoundCloud:



SPEZIAL-VERSION: Kunstausstellung zur Lesung erwünscht?

Möchten Sie eine Ausstellung im Kontext der Lesung anbieten? Das Liveliteratur-Konzept "POESIEPANDEMIE: LYRIK LEBT WEITER!" stellt u.a. eine Auswahl von Collagen, Fotos und Bildern der Autoren BORIS KERENSKI & TOM DE TOYS bereit, die gemietet werden können!

 

Beispiel 1: COLLAGEN DES AUTORS BORIS KERENSKI

(u.a. entnommen aus dem Buch "SCHNITTE - DIE KUNST DER SCHERE")

Beispiel 2: FOTOS+BILDER DES AUTORS TOM DE TOYS

(u.a. bekannt durch die Jahresausstellungen des Vereins "Düsseldorfer Künstler" e.V.)